Die Lieblingsplätze der Kohlers

Insidertipps für Urlaub im Hotel Engel

Ausfliegen, hochfliegen und wieder sanft landen: Familie Kohler verrät die besten Insidertipps für Ihren Urlaub im Eggental und in den Dolomiten!

Wenn Engel ausfliegen

Man nennt sie auch Engelsplätze. Die Orte, wo Erinnerungen und die äußere Welt einander an den Flügelspitzen berühren. Diesmal habe ich die Familie Kohler nach ihren ganz persönlichen Lieblingsplätzen befragt und Südtirols Landkarte neu gezeichnet.


Angezogen vom Karer Wald

Die hohen Haselfichten, das Zwielicht auf den Moosteppichen, die Morgenstunden mit den ersten Vogelstimmen und die Spuren der Tiere im Dickicht - Carmen Kohler liebt die vielfältigen Stimmungsbilder im Karer Wald. Fast täglich zieht es sie zu den magischen alten Baumstämmen. Auf Schleichwegen und abseits aller Pfade ist sie da mit ihrem Familienhund unterwegs. So klärt sich ihr Geist und der Tag beginnt in grüner Fülle.

Geheimnisvolle See(len)ruhe

Dort, wo der vielgestaltige Latemar zum Anfassen nah ist, dahin treibt es Sohn Matthias Kohler, allein und sehr oft auch zu zweit. :-) Oben auf den Latemarwiesen geht - an nur drei Wochen im Jahr - der Mittersee auf. Genauso sagenhaft wie das Schmelzwasser auftaucht, verschwindet es auch wieder und sickert ab, hinein in den Karer See. An seiner Stelle beginnen dann die Latemarwiesen zu blühen und Erinnerungen werden geweckt. Denn dort haben Carmen und Luis Kohler viele Stunden mit ihren Kindern verbracht, sind mit dem Floß übers Wasser gefahren, haben am Ufer mit den Kindern gespielt oder sich auf den Latemarwiesen ein köstliches Picknick schmecken lassen.


Großstadt-Flair in Bozen

Wenn Johannes mal nicht in Amsterdam, Barcelona oder Innsbruck zum Stadtbaden geht, dann zieht es ihn ins supernahe, mondäne Bozen und zwar hin zum Platz der Freien Uni Bozen. Hier wuseln, diskutieren und zelebrieren Studierende und Weltoffene den Austausch und die Begegnung. Ja, was hier miteinander summt, das ist lokal, mediterran, international und feiert das „Alles ist möglich“! Kurz - ein bunt gemischter Pot an Lebensrealitäten, alter Architektur und unbeschwerten Momenten.

Wege erobern

Wo die einen gehen oder fliegen, da treten die anderen in die Pedale. Luis Kohler kriegt seinen Kopf nicht frei, indem er Gipfel stürmt, sondern durch das Erobern der Wege. Mit seinem Fahrrad durchquert er Südtirol vom Brenner bis Verona, von Lienz bis zum Reschenpass. Ja, am meisten haben es ihm die Pässe angetan, aber er liebt auch den Reiz der vielen kleinen Dörfer entlang seiner Strecken, Orte, die alle so charakterstark sind und so viel über dieses Land und seine Leute verraten.


Den Himmel im Kopf

Johannes will hoch hinaus - denn aus der Vogelperspektive werden News und Dauerinformationen der Welt immer kleiner und unbedeutender. Die Stille klärt seinen Kopf und die saubere Luft seine Lungen. Während Johannes den Himmel von Gröden und dem Passeiertal noch per Tandemflug erlebt hat, so ist das Klettern nun sein neues Hobby. Zunächst noch am Seil, aber jetzt haben es ihm Freiklettern und Bouldern angetan auf Klettersteigen und am Felsen. Der massiven körperlichen Anstrengung folgt mentale Befreiung.

„Bodenständige“ Engel

Wenn Engels essen gehen, dann am liebsten bodenständig. Denn Gourmet sein, das geht auch bei Erdäpfelblattln und Sauerkraut. Am liebsten beim Grieserhof in Neustift, einem Familienbetrieb mit Herz und Seel'. Auch das Wandern rund um das Städtchen Brixen, am Kulturwanderweg oder hinauf zum Kloster Säben, zwischen Weinblättern und Üppigkeit zu allen Jahreszeiten, ist einfach schön. Ja, schon der Weg dorthin, durch das Eisacktal mit seinen roten, gelben und schwarzen Felsen, mit seinen Weinhängen und Bergdörfern, zeigt viele Facetten dieses wohl abwechslungsreichen Tals in Südtirol.


Und dann noch diese besonderen Engelstage

Wenn manchmal die Seele nach nichts anderem als Ruhe verlangt, dann sind Momente des Rückzugs und der stillen Gedanken nötig. An solchen Tagen sucht Carmen Kohler die Wallfahrtskirche Maria Weißenstein in Deutschnofen auf. Ein Schutzort und ein Ort der Stille. Ein Ort, an dem alles wieder an seinen Platz zurückfindet und vor allem ein Ort, an dem die Engel einander ganz nah sind.

Hier anfragen
Diese Website setzt Cookies. Die Verwendung wird in der EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) geregelt. Wir setzen auch das Facebook-Pixel sowie Remarketing-Technologien von Google ein. Durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Um Ihre Privatsphäre zu schützen können Sie im aktuellen Browser hier Ihr Präferenzmanagement bezüglich Online-Werbung anpassen. Um alle auf dieser Website eingesetzten Tracking-Technologien durch Dritte zu unterbinden, die eventuell Ihre Daten zur Personalisierung von Online-Werbung verwenden, klicken Sie auf "Opt-Out".